logo
logo

Voice, Poetry, Performance – Roy Hart Voice and Body Work in Herne

Eventdetails

  • Von: 24. February 2024
  • Bis: 16. June 2024
  • ab: 10:00 Uhr
  • bis: 16:00 Uhr

Adresse

  • Hiberniaschule
  • Holsterhauser Straße 70
  • Herne
  • 44625
  • Germany
  • www.lutz-pickardt.de

„Unsere tiefgreifendste Angst ist nicht, daß wir ungenügend sind. Unsere tiefste Angst ist, über das Meßbare hinaus kraftvoll zu sein. Es ist unser Licht, nicht unsere Dunkelheit, das uns erschreckt. Wir fragen uns, wer bin ich, mich brillant, großartig, talentiert, phantastisch zu nennen? Aber wer bist du, dich nicht so zu nennen? Du bist ein Kind Gottes- dich selbst, klein zu halten, dient nicht der Welt…“ (Marianne Williamson/ Nelson Mandela)

Die Workshopreihe „Voice, Poetry, Performance…“ versteht sich als ein Ort des Experiments und Spielwiese für Erwachsene. Man muß nicht unbedingt Sänger/in oder Schauspieler/in sein, um die Freude an der eigenen Stimme zu entdecken. Neugierde und Lust auf den eigenen Ausdruck, Bewegung und Improvisation genügen. Jenseits von ‚richtig‘ oder ‚falsch‘, von ‚können‘ oder ‚nicht können‘ entdecken wir allerlei Töne, Geräusche und Melodien, die in uns leben: seien sie hell oder dunkel, wild oder zart, verspielt oder besinnlich, alle sind willkommen.

Nicht die perfekte Stimme wird hier gesucht, sondern die, die in uns lebt und nach Ausdruck verlangt, alles was sich zeigt ist hier willkommen.

Als Grundlage und Quelle der Inspiration dienen uns Gedichte – von Rainer Maria Rilke, Rose Ausländer, Pablo Neruda und vielen anderen, die auf eine Welt verweisen, die hinter der für uns sichtbaren liegt. Welche Töne locken sie aus uns hervor, welche Bilder sind in ihnen enthalten, welche Ausdrucksformen kommen uns in den Sinn?

Vorerfahrungen jeder Art sind weder notwendig noch hinderlich.

Rahmenbedingungen für Herne

  • 24./25. Februar (nur noch 2 Plätze frei!) und 15./16. Juni 2024
  • Ort Hiberniaschule. Holsterhauser Straße 70, 44625 Herne
  • Zeiten Samstag 10-18 Uhr, Sonntag 10-16 Uhr
  • TN-Beitrag 150-200 Euro pro Workshop, nach Selbsteinschätzung, Studierende und Bezieher von ALG II zahlen nur 80 Euro/Workshop.
  • Unterkunft: evtl. privat gegen Spende (bitte nachfragen!) oder in angrenzenden Pensionen